ThM e.V. Jahreshauptversammlung 2019

Am Samstag, 23. März 2019 fand die Jahreshauptversammlung von Tiere helfen Menschen e.V. statt.

Allen, die auch von weither angereist sind, herzlichen Dank.

Herzlichen Dank auch an einige der neuen Mitglieder, die voller Interesse dabei waren.

Dank auch an den Vorstand der letzten Jahre seit Graham´s Tod. Viel war in der Vergangenheit zu tun, viel wird noch zu tun sein.

Mit dem nun neu gewählten Vorstand wird auch das angepackt.

Im Amt bestätigt wurden Simone Kilian, Hans Müller, Susanne Schneider, Annemarie Santoro und Silke Storz.
Neu hinzu gewählt wurden Astrid Ruckmich und Volker Klicker.

Vielen Dank an das gesamte „neue“ Team, für die Bereitschaft auch in den nächsten 3 Jahren an dieser Stelle Verantwortung zu übernehmen.

Jahreshauptversammlung 2019

Tiere-helfen-Menschen_Logo

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019
Liebe Mitglieder,
hiermit laden wir satzungsgemäß zur Jahreshauptversammlung des Vereins
Tiere helfen Menschen e.V. ein.
Wann?      Samstag, 23. März 2019, 14.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr
Wo?           Vereinsheim DLRG Würzburg, Seilerstraße 5, 97084 Würzburg

Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Rechenschaftsbericht des Vorstandes
3. Kassenbericht des Schatzmeisters
4. Rechnungsprüfungsbericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstandes
6. Wahlen des Gesamtvorstandes
7. Anträge/Verschiedenes

Anträge können satzungsgemäß bis 7 Tage vor der Jahreshauptversammlung schriftlich bei der ersten Vorsitzenden eingereicht werden.
Zu erreichen unter: vorstand@thmev.de oder über die Geschäftsstelle info@thmev.de.

Wir freuen uns auf Euch, und verbleiben
mit freundlichen Grüßen
Silke Storz                   Simone Kilian                   Hans Müller
1. Vorsitzende             2. Vorsitzende                  Schatzmeister

Seminar A1 „Der Hund“

A1-Der-Hund

Viel Spass hatten alle Beteiligten auf unserem A 1 – Seminar in Kassel, wo wir uns in die spannende Welt der hündischen Ausdrucksweisen begeben haben.
Obwohl dies ein wirklich umfangreiches Thema ist, waren alle Teilnehmer sehr konzentriert von Anfang bis Ende mit dabei. Es war wieder ein durch und durch schöner Tag, mit einem tollen Thema, vielen evtl. neuen Betrachtungsweisen und lebhaftem Erfahrungsaustausch.
Auch wenn unsere Seminartage ein gewisser Aufwand sind, war es doch wieder eine große Freude ihn miteinander erlebt zu haben.

SSA: Eignungsfeststellung für zukünftige Besuchshundeteams

SSA - Eignungsfeststellung für zukünftige Besuchshundeteams

Am vergangenen Wochenende 9.+10. Februar fand unsere SSA, die Eignungsfeststellung für zukünftige Besuchshundeteams statt.
Diesmal waren wir in Ostfriesland auf dem Gelände des Zentrums für Hundeausbildung in Friedeburg.
Bei kernig frischem Wetter haben sich 7 Hunde mit ihren Haltern vorgestellt.
Viele Fragen konnten geklärt werden, neue Eindrücke geschaffen, wir wurden sehr lecker von Elke´s Mann und dessen Tochter bekocht, so dass es schwer war, nach dem leckeren Mittag in der Wärme wieder in die Kälte zu gehen, aber wir waren alle tapfer.
Nachdem Sonntag das Schietwetter so richtig Einzug hielt, haben wir über unsere Gasteltern der Pension Janssen-Timmen Räumlichkeiten bekommen, in denen wir recht komfortabel und trocken (!) gemeinsam arbeiten konnten.
Herzlichen Dank an alle Teams und die Bewerter, es war wieder ein richtig gelungenes Wochenende.

Grundlagenseminar in Kassel

Bei ThM ist soviel los, dass wir kaum zum aktualisieren kommen…
Das soll jetzt nachgeholt werden.

Am 26. Januar hatten wir unser Grundlagenseminar in Kassel.
Es ist eine Voraussetzung, um gut geschult in den Besuchsdiensteinsatz zu gehen.
Uns ist eine umfassende Qualifizierung unserer ehrenamtlichen Mitglieder wichtig, um ihnen und den Einrichtungen Sicherheit in ihren Einsätzen mitzugeben.
In angenehmer Atmosphäre im Vereinsheim des Kleingartenvereins Am Hegelsberg in Kassel haben wir tolle Unterstützung erfahren, und hatten eine ungestörte Lernumgebung.
Ebenso ist es immer eine Freude, unsere Mitglieder, wenn auch in kleinen Gruppen aber dennoch, wiederzutreffen und von ihren Erlebnissen zu erfahren.
Es war ein schöner Tag mit netten Menschen.

Uhl spendet 4000 Euro für zwei Vereine

UHL_Spende_Tiere_helfen_Menschen

Jeweils 2000 Euro erhalten der Verein „Tiere helfen Menschen“ sowie die Bahnhofsmission Würzburg

Eine großzügige Spende zum Ende eines Jahres: Das wünscht sich wohl jeder gemeinnützige Verein. Uhl gehört zu jenen Firmen, die regelmäßig an soziale Einrichtungen spenden.

Nachdem Uhl 2017 einen Verein zur Förderung von Kindern in Ghana (Baobab Children Foundation) finanziell unterstützt hat, wollte man diesmal lokalen Einrichtungen unter die Arme greifen. „Wir haben eine historische Bindung an kirchliche Einrichtungen, weil unsere Firma ihre Wurzeln in der Bibrastraße in Würzburg und damit in unmittelbarere Nähe zum Dom hat. Mein Großvater fühlte sich der katholischen Kirche eng verbunden“, erläutert Juniorchef Thomas Schneider.

Persönlicher Draht zu sozialen Einrichtungen

Daher wählte man Ende 2018 die Bahnhofsmission in Würzburg als Empfänger einer Spende in Höhe von 2000 Euro aus, deren Träger ist die Caritas. „Diese Einrichtung geht ja immer etwas „unter“ in der Öffentlichkeit, obwohl ihr Tätigkeitsfeld sehr wichtig ist“, sagt Thomas Schneider. Große Freude gab es ebenso beim Verein „Tiere helfen Menschen“, der 1987 in Würzburg gegründet wurde. Auch hier besteht eine persönliche Verbindung zum Familienbetrieb: Der langjährige Vorsitzende Graham Ford war ein Freund der Familie Schneider. „Nachdem er 2015 verstarb, möchten wir unseren Beitrag für den Fortbestand des Vereins leisten“, erläutert der 35-Jährige den Grund für die 2000 Euro Spende.

Um einen Eindruck von der Arbeit der Bahnhofsmission zu erhalten, besuchte Thomas Schneider persönlich die Einrichtung und sprach mit dem Vorsitzenden des Fördervereins, Helmut Fries, über dessen Aufgaben und Tätigkeiten.

Wenige Tage später besuchte Simone Kilian, die 2. Vorsitzende des Vereins „Tiere helfen Menschen“, Uhl. Dabei schilderte sie die Pläne ihres Vereins und auch notwendige Investitionen. „Beide waren natürlich sehr dankbar“, meint Thomas Schneider und ergänzt: „Es ist schön, wenn man einen direkten Draht zu sozialen Einrichtungen hat und im persönlichen Gespräch erfährt, wo der Schuh drückt. Gerade mit Institutionen vor Ort fühlt man sich enger verbunden. Wir freuen uns, als Firma einen kleinen Beitrag für deren Fortbestand zu leisten.“